BPOL NRW: Bundespolizei sperrt im Hauptbahnhof Essen mehrere Gleise – Herrenloser Koffer sorgt für Verspätungen

Essen (ots) –

Auf Grund eines herrenlosen Koffers kam es gestern Morgen (2. Oktober) im Essener Hauptbahnhof zu einem größeren Einsatz der Bundespolizei.

Gegen 6 Uhr wurden Bundespolizisten im Essener Hauptbahnhof durch Bahnmitarbeiter auf einen Koffer im RE 1 aufmerksam gemacht, der keinem Reisendem zuzuordnen war. Da sich trotz mehrfacher Ausrufe im Zug, der Besitzer des Koffers nicht meldete, räumten zusätzliche Einsatzkräfte den RE 1, sowie den Bahnsteig 1 und 2.

Der Entschärferdienst der Bundespolizei wurde angefordert und nahm wenig später den Koffer in Augenschein. Mittels Röntgenaufnahmen konnte die Ungefährlichkeit des Gepäckstückes bestätigt werden.

Letztendlich öffneten die Entschärfer den Koffer und konnten unter anderem Hinweise auf die Identität des Eigentümers erlangen.

Die Bundespolizei hob gegen 8 Uhr die Sperrung der Gleise auf. Durch den Vorfall kam es zu erheblichen Einschränkungen im Bahnverkehr. Insgesamt wurden 47 Zugverbindungen beeinträchtigt. *BA

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund Pressestelle

Mobil: +49 (0) 173 71 50 710 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*