POL-ME: Seniorin um Schmuck und Bargeld betrogen – Wülfrath – 2110013 (FOTO)

Mettmann (ots) –

Eine 86-jährige Seniorin wurde am Montagvormittag (04. Oktober 2021) Opfer von zwei Trickbetrügern. Das Duo entwendete hochwertigen Schmuck und entkam unerkannt.

Das war geschehen:

Gegen 09:20 Uhr klingelte ein Paar an der Haustür einer 86-jährigen Seniorin und bat, im Rahmen einer Spendenaktion, um eine Geldspende. Als die hilfsbereite Dame einen Spendenbeitrag zusicherte, verschaffte sich das Duo unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung der Seniorin. Während die Frau die Wülfratherin geschickt in ein Gespräch verwickelte, durchsuchte der Mann die Wohnräume der 86-Jährigen und entwendete hochwertigen Schmuck.

Als die Geschädigte den Diebstahl bemerkte, floh das Paar unerkannt in unbekannte Richtung. Die 86-Jährige informierte folgerichtig umgehend die Polizei, welche das betrügerische Duo trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung im Umfeld nicht mehr antreffen konnte.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Trickdiebstahl ein und die Kriminalpolizei übernahm die weitere Bearbeitung.

Die weibliche Tatverdächtige kann von der Seniorin folgendermaßen beschrieben werden:

– circa 150cm groß – normale Statur – glatte, nach hinten gekämmte lange Haare von dunkler Farbe – asiatisches Erscheinungsbild

Der Dieb kann folgendermaßen beschrieben werden:

– circa 160cm groß – dunkle Haare – europäisches Erscheinungsbild

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem flüchtigen Duo tätigen können, sich jederzeit mit der Polizei Wülfrath, Telefon 02058 / 9200 6180, in Verbindung zu setzen.

Die Kreispolizeibehörde Mettmann nimmt diesen Fall zum Anlass, um erneut eindringlich vor Betrugsmaschen aller Art zu warnen: Lassen Sie keinesfalls spontan Fremde in Ihre Wohnung oder Ihr Haus. Wenn Sie unsicher sind, bitten Sie Freunde und Angehörige um Unterstützung. Und im Zweifelsfall: Informieren Sie die Polizei!

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann – Polizeipressestelle – Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*