POL-RBK: Overath – Trunkenheitsfahrt am Montagabend endet im Graben

Overath (ots) –

Am Montag (04.10.) gegen 21:00 Uhr erhielt die Polizei die Meldung, dass sich auf der Großlödericher Straße im Stadtteil Steinenbrück zwei Damen befinden, die mit ihrem Fahrzeug in einen Graben gefahren sind.

Vor Ort gab eine 45-jährige Overatherin als Fahrerin des Pkw an, dass sie gemeinsam mit ihrer 58-jährigen Beifahrerin in ihrem Ford die Großlödericher Straße entlang fuhr und sie sich das dort befindliche Maisfeld anschauen wollten.

Um eine bessere Sicht auf das Feld zu erhalten, fuhr sie sehr dicht am Rand der Straße und landete kurze Zeit später mit ihrem rechten Vorderreifen im Graben.

Die Polizeibeamten konnten während der Unfallschilderung einen deutlichen Alkoholgeruch bei der Fahrerin des Pkw feststellen. Zudem konnte im Kofferraum des Fahrzeugs eine Plastiktüte mit diversen leeren Alkoholflaschen aufgefunden werden.

Ein Atemalkoholvortest war vor Ort nicht möglich. Da jedoch weiterhin der Verdacht des Führens eines Kfz unter Alkoholeinfluss bestand, wurde die 45-jährige Pkw-Fahrerin zwecks Blutprobenentnahme zur Polizeiwache verbracht.

Eine Strafanzeige wurde gefertigt und die Weiterfahrt wurde ihr vorerst untersagt. (ch)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle, RBe Höfelmanns Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*