POL-RBK: Overath – Polizei stoppt nächtlichen Raser

Overath (ots) –

In der Nacht auf Mittwoch (06.10.) gegen 03:46 Uhr fiel den Polizeibeamten im Rahmen der Verkehrsüberwachung ein schwarzer Audi A3 auf, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Kölner Straße in Fahrtrichtung Engelskirchen im Stadtteil Vilkerath befuhr.

Die Beamten nahmen kurzerhand die Verfolgung auf, wodurch der Pkw-Fahrer nochmals seine Geschwindigkeit erhöhte und auf über 130km/h beschleunigte. Hierbei befuhr er die innerörtliche Straße grob verkehrswidrig und rücksichtslos zur Erzielung einer höchstmöglichen Geschwindigkeit.

An einem Kreisverkehr musste der 29-jährige Pkw-Fahrer abbremsen und nahm die erste Ausfahrt in Richtung Marialinden. Auf einem nahegelegenen Parkplatz versuchten der Fahrer und sein 22-jähriger Beifahrer fußläufig zu flüchten.

Die Polizei konnte den Audi-Fahrer, welcher nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, in unmittelbarer Umgebung festnehmen. Der Beifahrer ist weiterhin flüchtig. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges konnten die Polizeibeamten zudem eine geringe Menge Betäubungsmittel sicherstellen.

Zwecks Blutprobenentnahme wurde der 29-jährige Pkw-Fahrer zur nahegelegenen Polizeiwache verbracht. Zudem wurde das Fahrzeug zur Eigentumssicherung sichergestellt und eine Strafanzeige gefertigt. Der 22 jährige Beifahrer wurde zwischenzeitlich ermittelt. (ch)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle, RBe Höfelmanns Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*