POL-RBK: Overath – Zusammenstoß zwischen Pkw und Fußgänger – eine Person leicht verletzt

Overath (ots) –

Am Dienstag (05.10.) gegen 13:25 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einer 42-jährigen Pkw-Fahrerin aus Overath und einem 13-jährigen Fußgänger aus Overath auf der Pilgerstraße Ecke Franziskaner Straße im Stadtteil Marialinden.

Die 42-jährige VW-Fahrerin befuhr die Pilgerstraße in Fahrtrichtung Landwehr. Für die entgegengesetzte Fahrtrichtung standen zwei Linienbusse an der dortigen Bushaltestelle. Ein 13-jährige Fußgänger kam kurzerhand zwischen den beiden Bussen hervor und lief auf die Straße.

Die Pkw-Fahrerin bemerkte den Jungen aufgrund der erschwerten Sicht zu spät und konnte trotz Vollbremsung eine Kollision nicht mehr verhindern.

Das Fahrzeug lud den Jungen auf und schleuderte ihn wieder auf die Fahrbahn, wodurch er sich leichte Verletzungen zuzog und die Motorhaube des Fahrzeugs leicht verbeulte.

Der 13-jährige Junge wurde vor Ort ärztlich versorgt und anschließend mittels eines Rettungswagens in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der Gesamtschaden wird auf circa 3000 Euro geschätzt. (ch)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle, RBe Höfelmanns Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*