POL-RBK: Leichlingen – Vor Haus des Innenministers: Vermummte zünden Bengalos

Leichlingen (ots) –

Am Sonntag (10.10.) meldeten Anwohner gegen 16:00 Uhr vor der Wohnanschrift des Innenministers Herbert Reul eine Spontanversammlung von mindestens 15 Personen. Alle Versammlungsteilnehmer waren vermummt, einige zündeten Bengalos vor dem Wohnhaus des Innenministers, riefen Parolen und hielten Banner mit unbekannter Aufschrift hoch. Die Gruppe löste sich anschließend schnell auf und zerstreute sich in mehrere Richtungen. Der Innenminister war zur Tatzeit nicht zu Hause.

Im Zuge der Fahndung wurden drei Hundertschaften eingesetzt, die unter anderem das angrenzende Waldgebiet nach den flüchtigen Personen absuchten. Auch ein Hubschrauber kreiste bis in den späten Abend über Leichlingen.

Eine aus dem linken Spektrum bekannte Person (männlich, 31) wurde kurzfristig festgenommen und wenig später wieder entlassen. Inwiefern der 31-Jährige an der Versammlung beteiligt war, konnte nicht abschließend geklärt werden. Weitere Beteiligte der Versammlung konnten bisher nicht ausfindig gemacht werden.

Die Hintergründe der Versammlung sind noch unklar, möglicherweise könnte die Aktion in Zusammenhang mit dem neuen Versammlungsgesetz gestanden haben. Die Ermittlungen dauern an. (mw)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle Maike Wiemar Telefon: 02202 205 118 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*