POL-RBK: Bergisch Gladbach – Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss am Donnerstagmittag

Bergisch Gladbach (ots) –

Am Donnerstag (14.10.) ereignete sich gegen 11:58 Uhr auf der Handstraße in Bergisch Gladbach ein Verkehrsunfall zwischen einem 64-jährigen Pkw-Fahrer aus Bergisch Gladbach und einem 37-Jährigen Pkw-Fahrer aus Lindlar.

Der 37-Jährige Pkw-Fahrer befuhr mit seinem schwarzen VW die Handstraße in Fahrtrichtung Dellbrücker Straße, als ihm nach eigenen Aussagen plötzlich ein weißer Kastenwagen auf seiner Fahrspur entgegen kam. Dem 37-Jährigen war es aufgrund der Verkehrslage nicht möglich, zu weit nach rechts auszuweichen, weshalb es zu einer Kollision der beiden Autos kam.

Der 64-Jährige Fahrer des Kastenwagens schien unbeeindruckt von diesem Unfall und setzte seine Fahrt fort. Der 37-Jährige wendete kurzerhand sein Fahrzeug und folgte dem Unfallverursacher, bis er ihn auf der Handstraße, Ecke Paffrather Straße, an einer roten Ampel einholen konnte.

Auf Nachfrage entgegnete der Flüchtige lediglich, nicht Schuld an dem Unfall gewesen zu sein und entfernte sich daraufhin erneut. Die Polizei konnte den Fahrer des Kastenwagens letztlich auf der Romaneyer Straße anhalten und zu dem Vorfall befragen.

Während des Gespräches mit den Polizeibeamten zeigte sich der 64-Jährige uneinsichtig und verbal aggressiv. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 2 Promille.

Zwecks Blutprobenentnahme wurde der Kastenwagen-Fahrer zur Polizeiwache geführt. Der Führerschein wurde sichergestellt und entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt. (ch)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle, RBe Höfelmanns Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*