POL-ME: Fahrradfahrer verletzte sich bei einem Alleinunfall schwer – Ratingen – 2110103 (FOTO)

Mettmann (ots) –

Am Dienstagnachmittag des 19.10.2021, gegen 15.25 Uhr, befuhr ein 90-jähriger Fahrradfahrer aus Ratingen, mit seinem schwarzen Fahrrad der Marke Prince, die Berliner Straße in Ratingen-West, von welcher er bei grüner Ampelschaltung die Westtangente überquerte, um anschließend den auf der Fahrbahn markierten Radfahrstreifen der Westtangente in Richtung Robert-Koch-Straße zu befahren. Ohne Fremdeinwirkung verlor er beim Abbiegevorgang auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrrad. Der Senior stürzte und verletzte sich beim Aufprall auf dem Asphalt schwer.

Wegen seiner schweren Kopf- und Beinverletzungen wurde der Verunfallte vor Ort vom alarmierten Rettungsdienst erstversorgt und dann mit einem Rettungswagen in eine Unfallklinik nach Duisburg gebracht, wo der Patient zur stationären ärztlichen Behandlung verblieb. Am Zweirad des Ratingers entstand kein erkennbarer Sachschaden. Das Fahrrad wurde von der Polizei zum Eigentumsschutz sichergestellt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann – Polizeipressestelle – Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*