BPOL NRW: Festnahme im Wuppertaler Hauptbahnhof

Wuppertal (ots) –

Bundespolizisten nahmen am Donnerstagmorgen (21. Oktober), um 11.30 Uhr, einen Mann (34) im Wuppertaler Hauptbahnhof fest. Bei der Personalienüberprüfung wurde bekannt, dass die Staatsanwaltschaft Wuppertal nach dem 34-jährigen Deutschen per Haftbefehl suchte.

Ausgeschrieben wurde er, weil er ein vorsätzliches Fahren ohne Fahrerlaubnis begangen hatte. Aufgrund dessen wurde er zu 1500 Euro Geldstrafe oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 100 Tagen verurteilt. Der Mann konnte das Geld nicht erbringen, so dass er für seine Haftstrafe an die nächste Justizvollzugsanstalt übergeben wurde.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Düsseldorf Dajana Burmann Telefon: +49 (0) 211 179276-150 Mobil: +49 (0) 173 56 78 643 E-Mail: presse.d@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108 40210 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*