POL-ME: Steine auf Fahrbahn geworfen: Polizei fasst mutmaßlichen Fahrraddieb – Langenfeld – 2110128 (FOTO)

Mettmann (ots) –

Am Sonntag (24. Oktober 2021) hat die Polizei in Langenfeld einen mutmaßlichen Fahrraddieb festgenommen. Der Mann war zuvor polizeilich aufgefallen, weil er an der Düsseldorfer Straße Steine auf die Fahrbahn geworfen hatte.

Das war geschehen:

Gegen 15:30 Uhr meldeten sich Zeugen bei der Polizei, weil sie an der Düsseldorfer Straße im Bereich der Tankstelle gegenüber des Isarwegs einen augenscheinlich unter Drogen stehenden Mann beobachtet hatten, der Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen hatte. Die Polizei war schnell vor Ort und konnte den in Rede stehenden Mann antreffen. Glücklicherweise hatte er bei seinen Würfen kein Fahrzeug getroffen, sodass kein Sachschaden entstanden war.

Bei seiner Kontrolle stellte sich jedoch heraus, dass der 37-jährige Osteuropäer, welcher sich ohne festen Wohnsitz in Langenfeld aufhält, bereits mehrfach polizeilich wegen Drogendelikten in Erscheinung getreten war. Er stand unter dem Einfluss von Heroin und war mit einem silbernen Damenfahrrad der Marke „Giant“ unterwegs, welches höchstwahrscheinlich entwendet wurde. Bei ihren Ermittlungen konnte die Polizei bislang jedoch nicht feststellen, wem das Fahrrad gehört (ein Foto ist dieser Pressemeldung im Downloadbereich unseres Presseportals beigefügt).

Die Konsequenzen:

Der Mann wurde vorübergehend festgenommen und musste mit zur Polizeiwache nach Langenfeld, wo zur weiteren Beweisführung eine Blutprobe bei ihm entnommen wurde. Das Fahrrad wurde sichergestellt. Gegen den 37-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann – Polizeipressestelle – Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*