POL-GM: 050122-11: Mit 3,4 Promille gegen einen Laternenmast

Waldbröl (ots) –

Mit deutlich zu viel Alkohol im Blut ist am Dienstag (4. Januar) ein Autofahrer auf der Nümbrechter Straße gegen eine Straßenlaterne gefahren. Verletzt wurde er dabei nicht. Der 66-jährige Mann aus Waldbröl fuhr um 17:25 Uhr auf der Nümbrechter Straße in Richtung Bahnhofstraße. Während der Fahrt geriet der Waldbröler mehrfach auf die Gegenfahrbahn, wo zum Glück niemand zu Schaden kam. Kurz vor der Einmündung zur Bahnhofstraße prallte der 66-Jährige dann mit einer auf einer Verkehrsinsel stehenden Straßenlaterne zusammen. Eine Zeugin verständigte die Polizei. Von dem 66-Jährigen ging eine starke Alkoholfahne aus. Bei einem Alkoholtest zeigte das Gerät einen Wert von 3,4 Promille an, weshalb die Polizei den Führerschein sicherstellte und eine Blutprobenentnahme in die Wege leitete.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Pressestelle Kathrin Popanda Telefon: 02261/8199-651 E-Mail: kathrin.popanda@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*