BPOL NRW: Bundespolizei stellt gefälschten Impfpass sicher (FOTO)

Düsseldorf (ots) –

Ein Mann (28) prahlte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (13./14. Januar), um 00.40 Uhr, in einer Polizeikontrolle im Düsseldorfer Hauptbahnhof mit seinem mitgeführten Impfpass. Die Beamten nahmen ihn genauer unter die Lupe und stellten fest, dass dieser gefälscht war. Die Bundespolizisten stellten den Ausweis sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Beamte der Bundespolizei überprüften den 28-jährigen türkischen Staatsangehörigen. Während der Kontrollmaßnahme gab er mehrmals an, dass er einen Impfpass habe, den die Beamten sich gerne anschauen könnten. Das machte den Mann verdächtig. Die Bundespolizisten ließen sich den Ausweis aushändigen und stellten auf den ersten Blick Unregelmäßigkeiten fest.

Der 28-Jährige wurde der Wache zugeführt. Der Impfausweis beinhaltete eindeutige Fälschungshinweise. Die Bundespolizei teilte dem Tatverdächtigen mit, dass es sich um einen gefälschten Ausweis handelt und dieser sichergestellt wird. Der junge Mann gab keine Widerwehr. Er wollte sich allerdings auch nicht mehr zur Sache äußern.

Der Düsseldorfer wurde von der Dienststelle entlassen. Die Bundespolizei nimmt die Ermittlungen auf.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Düsseldorf Dajana Burmann Telefon: +49 (0) 211 179276-150 Mobil: +49 (0) 173 56 78 643 E-Mail: presse.d@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108 40210 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*