FW-EN: Einsätze am Samstag

Ennepetal (ots) –

Am Samstag den 19.03.2022 wurde die Feuerwehr Ennepetal mehrfach alarmiert. Den Anfang machte eine Unterstützung für den Rettungsdienst um 15:38 Uhr. In einem Steilhang des Klutertbergs war es zu einem medizinischen Notfall gekommen. Die Hauptwache unterstützte mit 8 Einsatzkräften den Rettungsdienst bei der Behandlung des Patienten im Hang und bereitete parallel eine Rettung und anschließenden Transport aus dem Hang vor. Hier wurde ein spezielles System zur Rettung aus Höhen und Tiefen, easyBRIK, angewandt um den Patienten sicher und schonend aus dem unwegsamen Gelände zu transportieren. Der Löschzug Milspe Altenvoerde sicherte derweil die Hubschrauberlandung des nachgeforderten Rettungshubschaubers auf dem Aldi Parkplatz an der Klutert und transportierte die Hubschauberbesatzung zum Notfallort. Insgesamt dauerte der Einsatz bis 17:00 Uhr und es waren 19 Einsatzkräfte der Hauptwache und des Löschzuges Milspe Altenvoerde eingesetzt. Innerhalb dieses Einsatzes kam es zu einer Meldung über einen Flächenbrand am Strückerberg an der Stadtgrenze zu Gevelsberg. Hier war der Einsatzführungsdienst und die Löschgruppe Külchen alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus das es eine genehmigte Abraumverbrennung war. Um 20:34 Uhr wurde die Hauptwache, der Löschzug Milspe Altenvoerde und die Löschgruppe Voerde zu einem ausgelösten Heimrauchmelder im Ortsteil Milspe alarmiert. Vor Ort konnte nur angebranntes Essen festgestellt werden, die Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr brauchten nicht mehr ausrücken. Der Einsatz endete um 20:49 Uhr. Ebenso zu einem Heimrauchmelder wurde die Hauptwach und die Löschgruppen Voerde und Oberbauer um 03:35 Uhr am Sonntag Morgen in den Ortsteil Voerde alarmiert. Auch hier war angebranntes Essen der Grund, die freiwilligen Einheiten brauchten nicht mehr ausrücken. Dieser Einsatz endete um 03:53 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ennepetal über Einsatzzentrale erreichbar Telefon: 02333 736 00 E-Mail: feuerwehr@ennepetal.de www.feuerwehr.ennepetal.de

Original-Content von: Feuerwehr Ennepetal, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*