POL-RBK: Odenthal – Zeugen gesucht – Obdachloser von Jugendlichen überfallen

Odenthal (ots) –

Bereits am vergangenen Freitag (18.03.) ereignete sich vermutlich zwischen 22:30 Uhr und 23:30 Uhr auf der Bergisch Gladbacher Straße ein Überfall auf einen 45-jährigen Obdachlosen.

Durch eine 14-jährige Zeugin wurden Polizisten im Rahmen eines anderen Einsatzes in der Nähe angesprochen. Sie machte die Beamten auf einen an einer nahegelegenen Bushaltestelle sitzenden Mann aufmerksam. Zudem berichtete sie, dass sie sich gegen 23:30 Uhr mit weiteren Jugendlichen auf dem nahegelegenen Schulgelände aufgehalten und von einem unbekannten Jugendlichen ein Video gezeigt bekommen hätte.

Auf diesem Video war laut ihren Angaben deutlich zu erkennen, wie zwei unbekannte Jugendliche auf den Mann einschlugen, bis dieser zu Boden stürzte. Auch dann hätten die zwei Tatverdächtigen nicht von ihm abgelassen und ihm gegen den Kopf getreten. Erst auf dem Heimweg habe sie den verletzten Mann an der Bushaltestelle gesehen und wiedererkannt. Die beiden Tatverdächtigen auf dem Video konnte sie nicht näher beschreiben.

Der 45-jährige Mann ohne festen Wohnsitz wies frische Verletzungen auf, sodass kurz darauf ein Rettungswagen hinzugerufen wurde. Der Mann gab gegenüber den Polizeibeamten an, dass sein Fahrrad, welches neben ihm an der Bushaltestelle abgestellt war, entwendet wurde. Auf diesem hätten sich ein Zelt sowie eine Isomatte und ein Schlafsack befunden. Der 45-Jährige war alkoholisiert und konnte sich an keine Details der Tat erinnern. Er wurde zur weiteren Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Die Polizei ermittelt nun wegen eines Raubes sucht nun nach Zeugen, die möglicherweise nähere Informationen zu dem Überfall geben können oder das erwähnte Video zur Verfügung stellen können. Hinweise bitte unter der Rufnummer 02202 205-0 an die Polizei Rhein-Berg.(ch)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle, RBe Höfelmanns Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*