BPOL NRW: Mit Drogen und Waffen unterwegs – Bundespolizei verhaftet gesuchten Mann (FOTO)

Münster (ots) –

Einen mit Haftbefehl gesuchten Mann hat die Bundespolizei in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (25. März) am Hauptbahnhof Münster verhaftet. Im Gepäck hatte er noch Drogen und ein verbotenes Einhandmesser.

Bei der Kontrolle des 33-jährigen Iraners wurde ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts Düsseldorf festgestellt. Der Gesuchte musste sich wegen gewerbsmäßigen Diebstahls verantworten und war untergetaucht. Er wurde verhaftet und durchsucht. Dabei stellten die Einsatzkräfte zugriffsbereit im Hosenbund ein verbotenes Einhandmesser sicher. Weiterhin wurden bei der Durchsuchung kleinere Mengen an Kokain und Marihuana gefunden und beschlagnahmt. Gegen den Mann wurden Verfahren wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz eingeleitet.

Der Verhaftete wurde am Freitagmorgen dem Amtsgericht Münster zur Eröffnung des Haftbefehls vorgeführt. Er wurde darüber hinaus noch von drei Staatsanwaltschaften zur Aufenthaltsermittlung wegen weiterer Straftaten gesucht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Münster Pressestelle Markus Heuer Telefon: 0172 / 205 8976 E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1 48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*