BPOL NRW: Auf den Boden gespuckt: Bundespolizei kontrolliert Mann – Festnahme (FOTO)

Siegburg (ots) –

Freitag (08. April) kontrollierte eine Streife der Bundespolizei am Bahnhof Siegburg/Bonn einen Mann, nachdem er vor den Beamtinnen und Beamten auf den Boden gespuckt hatte. Laut Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Köln sollte der 37-Jährige eine Summe von etwa 4000 Euro bezahlen, oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 136 Tagen antreten. Statt ausreichend Bargeld führte der Mann knapp 20 Gramm Amphetamine mit sich.

Gegen 12:30 Uhr trafen Einsatzkräfte der Bundespolizei am Bahnhof Siegburg/Bonn auf einen Mann, welcher direkt vor den Beamtinnen und Beamten auf den Boden spuckte. Auf sein Verhalten angesprochen reagierte der 37-Jährige nervös und augenscheinlich aufgewühlt. Die Streife der Bundespolizei überprüfte den Kölner mit polnischer Staatsangehörigkeit und ermittelte einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Köln. Wegen u.a. fahrlässiger Trunkenheit im Verkehr und vorsätzlichem Fahren ohne Fahrerlaubnis musste der Mann noch eine Geldstrafe von insgesamt 4080 Euro bezahlen oder alternativ eine Ersatzfreiheitsstrafe von 136 Tagen antreten. Die Einsatzkräfte nahmen den Gesuchten fest und fanden bei der Durchsuchung drei Verschlusstütchen mit Amphetaminen auf, welche sie unmittelbar sicherstellten. Die Bundespolizisten führten den 37-Jährigen nach Abschluss aller bundespolizeilicher Maßnahmen der Justizvollzugsanstalt in Siegburg zu. Weiterhin muss sich der Mann nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Köln Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102 Mobil: +49 (0) 173 56 21 184 E-Mail: presse.k@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de Marzellenstraße 3-5 50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*