POL-EN: Ennepetal: Falsche Tochter meldet sich per Chat

Ennepetal (ots) –

Ein 71-jähriger Mann aus Ennepetal erhielt im Laufe des Montags (11.04.) eine WhatsApp-Nachricht auf seinem Smartphone von einer ihm fremden Nummer. Die unbekannte Person gab sich unter dem Vorwand ihr eigentliches Handy beschädigt zu haben als seine Tochter aus. Nach einem kurzen Chat-Verlauf fragte diese, ob der Senior für sie zwei Rechnungen in Gesamthöhe von knapp 2300,00 Euro begleichen könne. Der Ennepetaler kam der Forderung nach und überwies die geforderten Beträge. Im weiteren Kontakt mit seiner Tochter bemerkte der Geschädigte dann den Betrug und brachte diesen schließlich zur Anzeige.

So können Sie sich schützen:

– Wenn Sie von Ihnen bekannten Personen unter einer unbekannten Nummer kontaktiert werden, speichern Sie die Nummer nicht automatisch unter dem Kontakt ab. – Fragen Sie bei der Ihnen bekannten Person unter der alten Nummer nach. – Seien Sie misstrauisch gegenüber Geldforderungen egal, ob per Post, per E-Mail, am Telefon oder über Messenger-Dienste wie WhatsApp. – Erstatten Sie immer eine Strafanzeige! – Leisten Sie auf keinen Fall Geldzahlungen. – Informieren Sie Ihre Bank, um eventuell getätigte Geldflüsse anzuhalten oder rückgängig zu machen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis Pressestelle Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 0174/6310227 Fax: 02336/9166-2199 E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*