BPOL NRW: 46-Jähriger mit gefälschter TÜV Plakette unterwegs (FOTO)

Kleve – Emmerich (ots) –

Am Mittwochnachmittag, 13. April 2022 um 17:40 Uhr, überprüfte eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei auf der Bundesstraße 220 in Emmerich einen 46-jährigen Niederländer in einem in Kleve zugelassenen Mazda 6 nach der Einreise aus den Niederlanden. Im Rahmen der Fahrzeugkontrolle erkannten die Beamten Unregelmäßigkeiten an der angebrachten TÜV Plakette. Hier fiel auf, dass Farbe und Material des Siegels nicht der Zulassungsnorm entsprachen. Bei der genaueren Betrachtung stellte sich dann heraus, dass das Siegel gefälscht war. Ein Abgleich mit dem Fahrzeugschein ergab zudem das laut Plakette der nächste Hauptuntersuchungstermin im September 2022 fällig ist. In der Zulassungsbescheinigung war die Untersuchung jedoch bereits für Mai 2021 eingetragen. Daraufhin haben die Beamten die vermeintliche TÜV Plakette vor Ort als Beweismittel sichergestellt und eine Mängelkarte ausgestellt. Zudem wird noch ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte der Mann dann weiterreisen aber nicht weiterfahren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Kleve Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0 E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94 47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*