BPOL NRW: Bundespolizei fahndet mit Bildern nach dreistem Dieb

Essen (ots) –

Mit Bildern aus Überwachungskameras fahndet die Bundespolizei nach einem Tatverdächtigen, welcher am 05. Februar in einem Drogeriemarkt im Essener Hauptbahnhof den Inhalt der Geldbörse einer Essenerin entwendet haben soll.

Gegen 16:45 Uhr kaufte die Geschädigte gemeinsam mit ihrem Mann in dem Drogeriemarkt ein. Die 32-Jährige legte die Geldbörse ihres Mannes für einen Moment auf einem Regal ab. Als sie das Portemonnaie kurze Zeit später wieder an sich nehmen wollte, stellte sie fest, dass dieses geöffnet und das Bargeld in Höhe von 800 Euro entnommen worden war.

Mit Beschluss ordnete jetzt das Amtsgericht Essen die Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern des bisher unbekannten Tatverdächtigen an.

Die Bundespolizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung. Zum Tatzeitpunkt trug der Tatverdächtige eine schwarze Mund-Nasenbedeckung, eine blaue Sweatshirt-Jacke, eine schwarze Trainingshose sowie graue Sportschuhe.

Wer kennt die Person auf den Lichtbildern? Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort des Tatverdächtigen geben?

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Dortmund unter der kostenfreien Servicenummer 0800/ 6 888 000 oder an jeder anderen Polizeidienststelle entgegen.

Die Bilder können unter dem folgenden Link abgerufen werden:

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund Pressestelle Anne Rohde

Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*