POL-ME: „Loverboy-Masche“: Polizei warnt vor Kriminellen und lädt gemeinsam mit Partner-Organisationen zu einem Thementag ein – Kreis Mettmann – 2204088 (FOTO)

Mettmann (ots) –

„Loverboys“ – darunter versteht man meist junge Männer, die Mädchen und Frauen eine Liebesbeziehung vorspielen, ihre Opfer in eine emotionale Abhängigkeit führen und sie von ihrer Familie und ihrem sozialen Umfeld isolieren – mit dem Ziel, sie in die Prostitution zu zwingen und sexuell auszubeuten. Hierbei handelt es sich um ein auch im Kreis Mettmann nicht unbekanntes Deliktfeld – Opfer finden sich hierbei in allen sozialen Schichten. Zudem macht die Methode des „Loverboys“ keinen Halt vor Nationalität, Religion oder Alter – das Dunkelfeld ist sehr hoch, so dass das Problem immer noch unterschätzt wird.

Aus diesem Grund hat sich im Kreis Mettmann der so genannte „Arbeitskreis Loverboy-Methode“ gegründet, der am kommenden Mittwoch (27. April 2022) zu einem Thementag rund um die Loverboy-Methode einlädt.

Im Zeitraum zwischen 10 Uhr und 13 Uhr sind dazu im Weltspiegel-Theater an der Düsseldorfer Straße 2 in Mettmann alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Neben einer thematischen Filmvorführung wird es auch einen fachlichen Diskurs zum Vorgehen der Täter sowie zu Möglichkeiten der Prävention geben. Zudem stellen sich die Netzwerk- und Aktionspartner vor. Hierzu zählen neben der Kreispolizeibehörde Mettmann auch der SKFM Mettmann sowie der SKFM Erkrath, der Verein „Die Elterninitiative“, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Erkrath sowie der Verein Windrose.

Auch die Presse ist herzlich ab 12 Uhr zur Berichterstattung in Wort und Bild während der Vorstellungen der Arbeitskreis-Partner eingeladen. Eine explizite Anmeldung ist nicht nötig, weitere Informationen gibt es aber unter anderem beim SKFM Erkrath unter der Rufnummer 0211 22959510 oder beim SKFM Mettmann unter Telefon 02104 1419226.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann – Polizeipressestelle – Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*