BPOL NRW: Fahndungserfolg des grenzüberschreitenden Polizeiteams; 39-Jähriger auf der Bundesautobahn A 40 verhaftet (FOTO)

Kleve – Kempen – Straelen (ots) –

Am Freitagabend, 22. April 2022 um 21:00 Uhr, kontrollierte ein grenzüberschreitendes Polizeiteam (Bundespolizei und niederländisch königliche Marechaussee) auf der Bundesautobahn A 40 an der Anschlussstelle Straelen einen 39-jährigen Deutschen nach der Einreise aus den Niederlanden. Im Rahmen der Personalienüberprüfung in den polizeilichen Datenbeständen stellte sich heraus, dass der Reisende gleich mit zwei Haftbefehlen durch die Staatsanwaltschaft Bochum wegen Beleidigung und fahrlässiger Körperverletzung gesucht wurde. Der Mann wurde daraufhin vor Ort verhaftet und zur weiteren Sachbearbeitung zum Bundespolizeirevier in Kempen gebracht. Auf der Dienststelle bezahlte der Gesuchte dann die fällige Geldstrafe in Höhe von 3000 EUR ein und konnte damit die ihm drohende 50-tägige Haftstrafe abwenden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte er dann weiterreisen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Kleve Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0 E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94 47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*