BPOL NRW: Bundespolizei verhaftet 45-jährigen Marokkaner in Kaldenkirchen (FOTO)

Kleve – Kempen – Kaldenkirchen (ots) –

Am Mittwochmittag, 27. April 2022 um 13:00 Uhr, kontrollierte die Bundespolizei in Kaldenkirchen einen 45-jährigen Marokkaner als Beifahrer eines Personenkraftwagens mit niederländischer Zulassung. Der Mann legte den Beamten hierbei seinen gültigen marokkanischen Reisepass und einen abgelaufenen niederländischen Aufenthaltstitel vor. Im Rahmen der Personalienüberprüfung in den polizeilichen Datenbeständen stellte sich heraus, dass unter abweichenden Personalien eine Fahndungsnotierung gegen ihn vorlag. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main suchte ihn mit einem Haftbefehl wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Hiernach muss der Gesuchte noch eine 1201-tägige Haftstrafe verbüßen. Weiterhin besteht ein Haftbefehl zur Ausweisung / Abschiebung durch das Ausländeramt Schwalm-Eder-Kreis. Der Marokkaner wurde daraufhin vor Ort verhaftet und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen im Bundespolizeirevier Kempen in das Gefängnis in Willich gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Kleve Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0 E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94 47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*