POL-ME: 56-jährige Radfahrerin schwer verletzt – Hilden – 2205023 (FOTO)

Mettmann (ots) –

Am Dienstagmittag (03. Mai 2022) missachtete eine 56-jährige Radfahrerin bei der Überquerung der Berliner Straße auf einer zu diesem Zeitpunkt nicht beampelten Fußgängerfurt den vorfahrtberechtigten Querverkehr. Die Radfahrerin wurde durch das Fahrzeug einer 37-jährigen Hildenerin erfasst und schwer verletzt. Die 37-Jährige erlitt einen Schock und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Das war geschehen:

Gegen 13:10 Uhr hatte eine 56-jährige Hildenerin die Absicht, die Berliner Straße aus Richtung der Einmündung zur Straße Am Rathaus zu überqueren. Aufgrund eines Ausfalls der Lichtzeichenanlage wartete sie zunächst verkehrsbedingt am Fahrbahnrand. Der Fahrer eines Kleintransporters, welcher die rechte Fahrspur der Berliner Straße in Richtung Benrather Straße befuhr, hielt an der Fußgängerfurt an, um der Radfahrerin die Überquerung zu ermöglichen. Als die 56-Jährige die Fußgängerfurt zur Hälfte der zweispurigen Straße überquert hatte, missachtete sie den auf der linken Fahrspur befindlichen Querverkehr.

Es kam zu einem Zusammenstoß mit einem VW Tiguan einer 37-jährigen Hildenerin, welche zu diesem Zeitpunkt die linke Fahrspur der Berliner Straße befahren hatte. Die 56-Jährige wurde von dem VW erfasst und zu Boden geschleudert. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Radfahrerin so schwer verletzt, dass sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Die 37-jährige Fahrzeugführerin erlitt einen Schock und musste nach einer erstmedizinischen Versorgung ebenfalls zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der VW Tiguan wurde durch den Zusammenstoß im Frontbereich stark beschädigt. Die Beamten schätzen den entstandenen Gesamtsachschaden auf mindestens 5.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Richtungsfahrbahn der Berliner Straße in Richtung Benrather Straße kurzfristig vollständig gesperrt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann – Polizeipressestelle – Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*