BPOL NRW: Joint gedreht – 21-Jähriger leistet Widerstand gegen Bundespolizisten

Dortmund – Drensteinfurt (ots) –

Donnerstagabend (05. Mai) kontrollierten Bundespolizisten am Hauptbahnhof Dortmund einen Mann, da dieser eine Marihuana-Zigarette vorbereitete. Der 21-Jährige wurde zunehmend aggressiver und leistete Widerstand gegen die Beamten. Dabei trat er einen Bundespolizisten in den Rücken, so dass dieser auf der Treppe stürzte.

Gegen 19:30 Uhr beobachteten Bundespolizisten an den Kopfbahnsteigen des Dortmunder Hauptbahnhofs einen 21-Jährigen, wie dieser einen Joint herstellte. Als die Beamten den Deutschen darauf ansprachen, zerbrach er diesen und warf ihn weg. Der Mann aus Drensteinfurt war augenscheinlich alkoholisiert, verhielt sich von Beginn an unkooperativ und verbal aggressiv. Zudem äußerte er sich gegenüber den Einsatzkräften polizeifeindlich.

Die Beamten durchsuchten den jungen Mann nach weiteren Betäubungsmitteln. Die Einsatzkräfte erteilten ihm einen Platzverweis, dieser Aufforderung kam er jedoch nicht nach. Daraufhin führten die Bundespolizisten den 21-Jährigen zum Ausgang des Dortmunder Hauptbahnhofs. Auf dem Weg dorthin leistete er erheblichen Widerstand, sperrte sich und versuchte zu flüchten. Die Polizisten fesselten den Deutschen und brachten ihn zur Bundespolizeiwache. Dabei trat er einem Beamten in den Rücken, so dass dieser auf einer Treppe stürzte. Zum Glück verletzte sich der Bundespolizist dabei nicht.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab, dass der 21-Jährige mit 1,5 Promille alkoholisiert war. Der Mann war zuvor polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten.

Die Videoaufnahmen der Kameraüberwachung vom Bahnsteig Gleis 3/4 werden nun ausgewertet. Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und tätlichen Angriffs ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund Pressestelle Anne Rohde

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1011 Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*