POL-RBK: Leichlingen – 37-Jähriger verliert Kontrolle über sein Fahrzeug und prallt gegen Baum (FOTO)

Leichlingen (ots) –

Am Dienstag (10.05.) ereignete sich gegen 06:40 Uhr ein Verkehrsunfall auf der L288 in Leichlingen, bei dem ein 37-jähriger Leverkusener die Kontrolle über sein Auto verlor und gegen einen Baum prallte, welcher sich auf einem Fußgängerüberweg befand.

Der Leverkusener befuhr mit seinem Seat die Immigrather Straße in Fahrtrichtung Leichlingen. Kurz vor einem Fußgängerüberweg geriet er mit dem Vorderrad an den linken Bürgersteig und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Kurz darauf prallte er gegen einen Baum, der auf dem Fußgängerüberweg stand und wurde dadurch herumgeschleudert bis er schließlich durch einen weiteren Baum am rechten Fahrbahnrand zum Stillstand kam.

Bei dem Zusammenstoß wurde die Front des Seats vollständig zerstört. Der Gesamtschaden wird aktuell auf circa 11.000 Euro geschätzt. Der 37-Jährige verletzte sich bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise nur leicht und wurde mittels eines Rettungswagens in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Der Baum auf dem Fußgängerüberweg stand nach dem Zusammenstoß schief und musste gefällt werden. Um das Fahrzeug abzuschleppen und den Baum zu fällen, wurde die L288 zeitweise in beide Fahrtrichtungen gesperrt. (ch)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle, RBe Höfelmanns Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*