BPOL NRW: Dieb beschädigt Bundespolizeiwache (FOTO)

Köln (ots) –

Heute Morgen (03. Juni) beschädigte ein 20-jähriger Tatverdächtiger eine Wand in der Dienststelle der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof. Nachdem die Einsatzkräfte den Mann wegen eines vermeintlichen Ladendiebstahls in den Diensträumen einer Kontrolle unterzogen, riss er, nach Abschluss der Maßnahmen, eine Schleusentür derart kräftig auf, dass in der Wand dahinter ein Loch entstand.

Heute Morgen gegen 04:00 Uhr bemerkte der Ladendetektiv eines Lebensmittelgeschäfts im Kölner Hauptbahnhof einen Diebstahl. Ein junger Mann soll je eine Dose und eine Flasche alkoholischem Getränk aus dem Regal genommen und anschließend versucht haben das Geschäft ohne Bezahlung zu verlassen. Zur Klärung des Sachverhalts nahmen die Einsatzkräfte der Bundespolizei den 20-Jährigen mit zur Dienststelle. Hier führten sie zunächst einen freiwilligen Atemalkoholtest (Wert etwa 1,2 Promille) durch und belehrten den jungen Mann über den Straftatverdacht des Diebstahls. Nach Abgleich seiner Daten entließen sie den Kölner von der Dienststelle. Beim Verlassen riss der 20-Jährige mit italienischer Staatsangehörigkeit eine Schleusentür derart kräftig auf, dass sich der Türknauf in die dahinter liegende Wand eindrückte und ein Loch verursachte. Beamte, welche die Tat beobachteten, stellten den Mann daraufhin erneut und eröffneten ihm zusätzlich den Tatvorwurf der Sachbeschädigung. Anschließend verließ der Kölner die Wache mit gleich zwei Strafanzeigen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Köln Christin Fußwinkel

Telefon: +49 (0) 221/16093-102 Mobil: +49 (0) 173 56 21 184 E-Mail: presse.k@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de Marzellenstraße 3-5 50667 Köln

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*