POL-RBK: Overath – Versuchter Einbruch auf Firmengelände in Vilkerath – Polizei fahndet nach Tätern

Overath (ots) –

In der Nacht zu Freitag (03.06) gegen 01:15 Uhr verschafften sich dunkel gekleidete Personen unbefugten Zutritt zu dem umzäunten Gelände einer Firma im Maarweg im Ortsteil Vilkerath. Die Täter wurden durch die Polizei gestört und flüchteten.

Am frühen Freitagmorgen erhielt die Polizei einen Notruf der Sicherheitsfirma eines Overather Forst- und Gartenbetriebs. Diese hatten dunkel gekleidete Personen auf dem Firmengelände gesichtet. Auf dem Gelände befinden sich Verkaufsraum und die Lagerhalle. Das Gelände war zum Tatzeitpunkt abgeschlossen und mit einem zwei Meter hohen Metallzaun umfriedet.

Als die Beamten eintrafen, konnten sie erkennen, wie zwei dunkel gekleidete Personen mit Taschenlampen wegliefen. Es wird davon ausgegangen, dass eine Person den neben dem Gelände befindlichen Bahndamm hochgelaufen ist, die andere Person flüchtete augenscheinlich auf die Rückseite des Geländes in Richtung Kölner Straße.

Ein Zeuge konnte beobachten, wie eine dunkel gekleidete Person ein Stück oberhalb des Firmengeländes in ein Fahrzeug auf der Kölner Straße zugestiegen ist. Anschließend flüchteten die Täter in dem Fahrzeug in Richtung Engelskirchen. Das Fluchtfahrzeug konnte wie folgt beschrieben werden: ein älteres Modell der Marke Audi, Kompaktklasse, möglicherweise A3, dunkle Lackierung. Der Zeuge konnte noch einen Teil des amtlichen Kennzeichens ausmachen: EN-CS.

Nach Aussage des Firmeninhabers wird ausgeschlossen, dass sich die Täter Zugang zu den Gebäuden verschaffen konnten. Offenbar machten sie keine Beute.

Die Polizei leitete umgehend Fahndungsmaßnahmen mit weiteren Streifenwagen, einem Hubschrauber und einem Diensthund nach den geflüchteten Tätern ein. Die Suche verlief jedoch negativ.

Hinweise zu der Tat oder dem Fluchtfahrzeug nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02202 205-0 entgegen. (st)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle, RBe Steinberger Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*