BPOL NRW: Bundespolizei vollstreckt internationalen Haftbefehl

Münster (ots) –

Am Mittwochmorgen (15. Juni) hat die Bundespolizei einen international gesuchten Tatverdächtigen am Münsteraner Hauptbahnhof verhaftet.

Der 27-jährige Mann erschien auf der Wache der Bundespolizei am Münsteraner Hauptbahnhof, um selbst Anzeige zu erstatten.

Bei der Überprüfung seiner Personalien im Rahmen der Identitätsfeststellung stellte sich heraus, dass das Strafgericht in Savona (Italien) den Mann zur Festnahme ausgeschrieben hatten. In dem bereits seit 2019 geführten Ermittlungsverfahren werden dem Nigerianer in Zusammenarbeit mit anderen Tatverdächtigen diverse Eigentums- und Betrugsdelikte vorgeworfen.

Der hier im Asylverfahren befindliche Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Amtsgericht Münster überstellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Münster Pressestelle Tobias Bußkamp Telefon: +49 (0) 251 97437 – 1013 E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1 48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*