POL-GM: Telefonbetrug – Seniorin übergibt Geld und Schmuck

Gummersbach (ots) –

Eine Seniorin aus Gummersbach ist am Freitag (24. Juni) auf die Tricks von Telefonbetrügern hereingefallen.

Eine bislang unbekannte Person gab sich am Telefon als ihr Sohn aus. Dieser berichtete ihr, dass er mit einer schweren Lungenschädigung im Krankenhaus behandelt werden müsste. Die Kosten für die Behandlung müsse er nun aufbringen. Er fragte die Seniorin nach dem Geld und versprach es bald zurückzuzahlen. Da ihr Sohn tatsächlich derzeit Corona positiv getestet wurde und auch die Stimme ähnlich klang, fiel die Seniorin auf die Betrüger herein. Sie übergab ihr Bargeld sowie ihren Goldschmuck um 11:50 Uhr an eine ihr unbekannte Frau, die wie zuvor per Telefon mit dem Anrufer besprochen, in der Mozartstraße auf sie wartete. Die Frau entfernte sich anschließend in Richtung Beethovenstraße.

Bei der Frau soll es sich um eine etwa 1,65 bis 1,75 Meter große, schlanke Frau handeln, die zur Tatzeit eine helle enge Jeanshose trug.

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 3 in Gummersbach unter der Rufnummer 02261 81990.

Tipps der Polizei unter: https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/senioren

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Monika Treutler Telefon: 02261 8199 652 E-Mail: monika.treutler@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*