POL-EN: Sprockhövel- Nach Auffahrunfall geflüchtet-Sprockhövelerin bleibt leicht verletzt zurück

Sprockhövel (ots) –

Ein 59-jähriger Sprockhöveler musste am Sonntagnachmittag an der Kreuzung Rathausplatz/ Gevelsberger Straße/ Mittelstraße aufgrund einer rotlichtzeigenden Lichtzeichenanlage verkehrsbedingt warten. Der folgende VW Fahrer bemerkte den stehenden Daimler zu spät und fuhr auf. Es kam zu einem Zusammenstoß, wodurch sich die 57-jährige Beifahrerin in dem Daimler leicht verletzte. Zunächst stiegen beide Fahrer aus, als der 59-Jährige angab die Polizei hinzuziehen zu wollen, stieg der Fahrer des VW in sein Fahrzeug und entfernte sich unerlaubt von der Unfallörtlichkeit ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der Sprockhöveler merkte sich das Kennzeichen und verständigte die Polizei. Diese konnte das Fahrzeug und den Fahrzeughalter an der Halteranschrift antreffen. Dieser bestritt zunächst einen Unfall verursacht zu haben. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Die 57-jährige gab an, sich selbstständig in ärztliche Behandlung geben zu wollen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis Pressestelle Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 0174/6310227 Fax: 02336/9166-2199 E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*