POL-ME: Lagerhallenbrand in Haan: Ermittlungen zur Brandursache dauern an – Haan – 2207020 (FOTO)

Mettmann (ots) –

Nachdem nach dem Lagerhallenbrand in Haan am vergangenen Donnerstag (30. Juni 2022) die aufwendigen und umfangreichen Löscharbeiten der Feuerwehr Haan sowie etlicher weiterer Einsatzkräfte aus den umliegenden Städten abgeschlossen waren, haben die Experten der Brandursachenermittlung der Kreispolizeibehörde Mettmann ihre Arbeit an der Einsatzstelle aufgenommen. Die Ermittlungsarbeit gestaltet sich aufgrund des massiven Schadens als äußerst schwierig und dauert nach wie vor an. Die geschätzte Schadenshöhe liegt bei ein bis zwei Millionen Euro.

Am frühen Donnerstagmorgen war in mehreren Lagerhallen an der Düsseldorfer Straße in Haan ein Feuer ausgebrochen, das sich im weiteren Verlauf ausbreitete. Die Feuerwehr Haan berichtete über den Brand in zwei eigenen Mitteilungen (s. Links: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116238/5261285 sowie https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116238/5262146).

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann – Polizeipressestelle – Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*