BPOL NRW: Bundespolizei überführt Dieb dank guter Personenbeschreibung einer Zeugin

Bielefeld (ots) –

Der Aufmerksamkeit einer Zeugin und dem Einsatz der Bundespolizei hat ein 55-jähriger Bielefelder zu verdanken, dass er sein verlorenes Portemonnaie wieder zurückbekam.

Der Mann hatte auf dem Bahnhofsvorplatz gesessen. Als er den Platz in Richtung Innenstadt verließ, lag seine Geldbörse noch auf dem Boden. Unmittelbar danach hob ein in der Nähe stehender Mann das Portemonnaie auf, steckte es in seinen Hosenbund und verschwand. Die Zeugin des Vorfalls meldete ihre Beobachtungen bei der Bundespolizei und gab eine gute Personenbeschreibung zu Protokoll. Bereits zwanzig Minuten später wurde durch Bundespolizisten ein 38-jähriger Deutscher kontrolliert, auf den die Personenbeschreibung zu passen schien. Auf Vorhalt gab er die Geldbörse heraus. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Unterschlagung des Fundstücks. Er gab die Tat zu. Zwei Stunden nach der Tat meldete sich der Eigentümer der Geldbörse und konnte seinen Besitz vollständig wieder an sich nehmen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Münster Pressestelle Markus Heuer Telefon: 0251 97437 – 1012 E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1 48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*