BPOL NRW: Auf frischer Tat gestellt – Bundespolizisten nehmen Taschendieb im ICE fest

Hagen – Dortmund – Unna (ots) –

Gestern Nachmittag (27. Juli) beobachteten Bundespolizisten in einem ICE, wie ein 29-Jähriger einem Reisendem den Laptop stahl. Die Festnahme erfolgte umgehend.

Gegen 17 Uhr befanden sich zivil gekleidete Taschendiebstahlfahnder der Bundespolizei im ICE 929. Der Zug befuhr die Strecke von Dortmund nach Hagen. Dort beobachteten die Fahnder einen Mann aus Unna, der einem 61-Jährigem den Laptop aus der Tasche nahm. Der Laptop hatte zum Tatzeitpunkt einen Wert von über 600 EUR.

Der Geschädigte bemerkte aber die Tat, so dass der 29-Jährige von seinem Vorhaben ablies. Dennoch schritten die Bundespolizisten ein und nahmen den polizeilich bekannten Mann fest und führten ihm beim Halt im Hagener Hauptbahnhof zur Wache. Dort leiteten sie ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten besonders schweren Fall des Diebstahls ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund Pressestelle Hendric Bagert Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012 Mobil: +49 (0) 173 71 50 710 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*