BPOL NRW: Bundespolizei vollstreckt zeitgleich zwei Haftbefehle in Dortmund

Dortmund (ots) –

Gestern Mittag (13. August) nahmen Bundespolizisten in Dortmund beinahe zeitgleich zwei gesuchte Männer fest. Die Gesuchten wurden am Hauptbahnhof, sowie am Flughafen in Dortmund verhaftet. Gegen 13:30 Uhr bestreiften Bundespolizisten den Hauptbahnhof in Dortmund. Dort hielten sie einen 30-Jährigen an. Bei der Kontrolle des Mannes ermittelten die Beamten, dass die Staatsanwaltschaft in Dortmund nach dem Mann, der gebürtig aus Geldern stammt, sucht. Das Amtsgericht in Dortmund hatte ihn wegen des Hausfriedensbruchs in elf Fällen zu einer Geldstrafe von 100 Tagessätzen verurteilt. Da der Verurteilte die Summe niemals bezahlt hatte, verhafteten Bundespolizisten den Mann und brachten ihn für die nächsten 100 Tage in eine Justizvollzugsanstalt.

Fast zeitgleich wurde ein 37-Jähriger bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Rumänien vorstellig. Auch bei dieser Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann gesucht wurde. Das Amtsgericht Syke in Niedersachsen hatte den rumänischen Staatsbürger Anfang des Jahres wegen Diebstahls zu einer Freiheitsstrafe von 90 Tagen verurteilt. Der Mann konnte die Haft durch Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 1350 Euro abwenden und somit seine Reise fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund Pressestelle Hendric Bagert Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012 Mobil: +49 (0) 173 71 50 710 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*