POL-GM: Radfahrer beleidigt Unfallgegnerin und flüchtet

Gummersbach (ots) –

Nach einem Unfall im Kreisverkehr Westtangente/Martin-Siebert-Straße ist am Montagnachmittag ein Radfahrer von der Unfallstelle geflüchtet.

Ereignet hat sich der Unfall gegen 14.40 Uhr, als die Fahrerin eines VW Touran den Kreisverkehr passierte und dabei mit einem aus der Martin-Siebert-Straße in den Kreisverkehr einfahrenden Radfahrer kollidierte. Der Radfahrer konnte einen Sturz vermeiden; an dem PKW entstand ein Schaden von geschätzt 500 Euro. Als die Autofahrerin mit dem Radfahrer ins Gespräch kommen wollte, beleidigte dieser sie mehrfach und fuhr mit seinem Rad über die Straße „Zur Erzgrube“ in Richtung Windhagen davon.

Der Mann war etwa 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlank und trug einen Sturzhelm. Am Lenker des Rades war eine Dashcam montiert. Hinweise zu dem Radfahrer nimmt das Verkehrskommissariat Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis Pressestelle Michael Tietze Telefon: 02261/8199-650 E-Mail: michael.tietze@polizei.nrw.de https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*