BPOL NRW: Öffentlichkeitsfahndung – Unbekannter schlägt Reisenden in der S1

Düsseldorf (ots) –

In der S1 auf dem Weg von Düsseldorf nach Solingen kam es am 09. April 2022 zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem unbekannten Tatverdächtigen und einem Geschädigten (27). Er wurde mit Schlägen und Tritten attackiert. Nun sucht die Bundespolizei nach dem unbekannten Tatverdächtigen und bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Der Tatverdächtige agierte aus einer Gruppe heraus. Als der 27-jährige Deutsche sich versuchte zu wehren, schlug und trat die gesamte Gruppe von 10 bis 12 Personen auf den Geschädigten ein. Am Haltepunkt Hilden-Süd flüchtete die Gruppe aus dem Zug. Der Geschädigte erlitt Abschürfungen und Schwellungen im Gesicht sowie Prellungen am Bein. Er suchte für die ärztliche Versorgung im Nachgang ein Krankenhaus auf. Gegen die Tatverdächtigen wird nun wegen der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Mit Beschluss ordnete das Amtsgericht Düsseldorf die Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern des unbekannten Tatverdächtigen an.

– Wer kennt die Person auf den Lichtbildern? – Wer kann Hinweise zu ihrer Identität und ihrem Aufenthaltsort geben?

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Link zu den Fotos: https://www.bundespolizei.de/Web/DE/04Aktuelles/04Fahndungen/2022/oefa_36_2022.html

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Düsseldorf Pressestelle Telefon: +49 (0) 211 179276-150 Mobil: +49 (0) 173 56 78 643 E-Mail: presse.d@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108 40210 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*