BPOL NRW: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl

Dortmund (ots) –

Heute Vormittag (1. September) hielten Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof einen 38-Jährigen an. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass der Mann wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl verurteilt worden ist.

Gegen 9:30 Uhr kontrollierten Einsatzkräfte der Bundespolizei im Hauptbahnhof Dortmund einen 38-Jährigen. Während der Überprüfung ermittelten die Beamten, dass die Staatsanwaltschaft Dortmund nach dem deutschen Staatsangehörigen suchte.

Das Amtsgericht Dortmund hatte den Mann vor wenigen Wochen wegen mehrerer Straftaten, unter anderem wegen Wohnungseinbruchsdiebstahl und Erschleichen von Leistungen, zu einer Freiheitsstrafe von 9 Monaten verurteilt. Da sich der Dortmunder nicht zum Haftantritt gestellt hatte, ist er zur Fahndung ausgeschrieben worden.

Die Bundespolizisten verhafteten den Verurteilten und brachten in wenig später in eine Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund Pressestelle Hendric Bagert Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012 Mobil: +49 (0) 173 71 50 710 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*