FW-EN: Gemeldete Notlage eines Heißluftballons (FOTO)

Hattingen (ots) –

Am heutigen Abend erreichte die Kreisleitstelle ein Notruf über einen Heißluftballon in Notlage. Gemeldet waren fünf Personen im Korb die abzustürzen drohten.

Diese Meldung führte zur Alarmierung der Hattinger Feuerwehr. Diese war wenig später mit den hauptamtlichen Kräften und dem Löschzug Mitte vor Ort an der Eickener Straße.

Dort war der Ballon bereits im Innenhof eines Gewerbeparks gelandet. Die 15 Insassen haben dies unverletzt überstanden.

Ursache für das Absetzen des Notrufs waren Hilferufe aus dem Korb im Rahmen des Landevorgangs um Passanten auf sich aufmerksam zu machen. Dies gelang auch. Um die Landung bodenseitig unterstützen zu können, wurden Leinen aus dem Korb geworfen. Dabei verletzte sich eine Passantin leicht an der Hand.

Nach einer Sichtung durch den Rettungsdienst konnte die Frau vor Ort verbleiben.

Nach einem abschließenden Gespräch mit dem Piloten war klar, dass die Einsatzkräfte der Feuerwehr nicht tätig werden mussten. Sie konnten wieder einrücken.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter Nennung Jens Herkströter verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hattingen Pressestelle Jens Herkströter Telefon: 0171/2636035 E-Mail: j.herkstroeter@feuerwehr-hattingen.de http://www.feuerwehr-hattingen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Hattingen, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*