BPOL NRW: Bundespolizisten nehmen bewaffneten Dieb fest – Eine Durchsuchung klärt weitere Fälle auf

Dortmund (ots) –

Gestern Abend (15. September) nahmen Bundespolizisten im Dortmunder Hauptbahnhof einen 26-Jährigen fest. Der Mann führte griffbereit ein Teppichmesser mit sich. Auch älteres Diebesgut konnten die Beamten auffinden.

Gegen 19:30 Uhr alarmierten Mitarbeiter eines Drogeriemarktes im Hauptbahnhof Dortmund die Bundespolizei. Sie sollen einen jungen Mann auf frischer Tat bei einem Diebstahl gestellt haben. Die alarmierten Bundespolizisten kontrollierten den 26-Jährigen und stellten fest, dass der gebürtige Dortmunder in einer Tasche ein griffbereites Teppichmesser mit sich führte. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest und brachten ihn zur Wache. Eine genaue Durchsuchung brachte weitere Erkenntnisse. Der Beschuldigte trug zwei Geldbörsen mit sich, in denen Dokumente und Ausweise anderer Personen aufgefunden werden konnten. Die Beamten überprüften diese Dokumente und stellten fest, dass diese im August gestohlen und zur Fahndung ausgeschrieben worden sind. Die Geldbörsen samt Dokumente wurden sichergestellt und werden den rechtmäßigen Eigentümern übergeben.

Gegen den 26-Jährigen leiteten die Einsatzkräfte ein Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen des Diebstahls mit Waffen ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund Pressestelle Hendric Bagert Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012 Mobil: +49 (0) 173 71 50 710 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*