POL-RBK: Burscheid – Betrüger verschafft sich Zugriff auf Computer und ergaunert vierstelligen Geldbetrag

Burscheid (ots) –

Gestern (22.09.) erstattete ein 61-jähriger Burscheider Anzeige bei der Polizei, nachdem er im Laufe der letzten Tage Opfer eines Betruges geworden war. Genau eine Woche zuvor wurde der Mann erstmalig telefonisch von dem Betrüger kontaktiert, welcher sich als Mitarbeiter der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ausgab. Der Unbekannte spielte dem Geschädigten vor, ihm eine hohe Geldsumme zurückerstatten zu können, welche er vor circa einem Jahr bei einem Internetbetrug verloren habe. Was dem Burscheider zum Verhängnis wurde: Vor einem Jahr ist er tatsächlich Opfer eines Bitcoins-Betruges geworden. Damals sollte er für einen angeblichen Bitcoin-Gewinn zunächst Steuern bezahlen, damit der Gewinn ausgezahlt werden könne. Der 61-Jährige verlor hierbei insgesamt einen Betrag im unteren fünfstelligen Bereich.

Davon geprägt gewährte der Burscheider dem Betrüger im aktuellen Fall Fremdzugriff auf seinen Computer und auf sein Handy und musste mit ansehen, wie eine fremde Person mehrere Überweisungen über sein Online-Banking-Portal ausführte. Hierdurch entstand dem Mann ein weiterer Schaden im oberen vierstelligen Bereich.

Die Polizei Rhein-Berg warnt eindringlich vor solchen und ähnlichen Betrugsmaschen. Gewähren Sie niemals fremden Personen Zugriff auf ihre digitalen Geräte, auch wenn diese sich durch das Zusenden angeblicher Mitarbeiterausweise vermeintlich legitimieren. Prüfen Sie außerdem, ob ihre Telefonnummer in einem gedruckten örtlichen oder digitalen Telefonbuch zu finden ist. Sollten Sie dies für nicht notwendig halten, versuchen Sie, den Eintrag über ihren Telefonanbieter entfernen zu lassen. (th)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle, PHKin Höller Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*