BPOL NRW: Dank aufmerksamen Zeugen – Bundespolizei stellt Jugendliche nach Vandalismus

Dortmund (ots) –

Gestern Nachmittag (27. September) beobachteten Reisende, wie drei Teenager am Haltepunkt Dortmund-Derne einen Wetterunterstand beschädigten. Im Hauptbahnhof angekommen, alarmierten sie die Bundespolizei. Die Beamten stellten 20 Minuten später die drei Dortmunder.

Gegen 17 Uhr beobachteten Reisende in einem Zug in Richtung Dortmund Hauptbahnhof, der am Haltepunkt Dortmund-Derne hielt, wie drei Jugendliche (15, 16, 16) auf der gegenüberliegenden Bahnsteigseite, gutgelaunt einen Wetterunterstand beschmierten. Als die Zeugen dann den Dortmunder Hauptbahnhof erreicht hatten, begaben sie sich zur Bundespolizeiwache und meldeten ihre Beobachtungen. Geistesgegenwärtig hatten sie sogar Fotos von den Tätern bei ihrer Aktion angefertigt.

Wenige Minuten später, traf bereits eine Streife der Bundespolizei am Haltepunkt Dortmund-Deren ein. Die drei jungen Dortmunder waren noch vor Ort. Diese stritten die Taten zunächst vehement ab. Die Einsatzkräfte durchsuchten die Jugendlichen und fanden dabei in deren Taschen mehrere Permanentmarker auf.

Die Beamten stellten die Stifte sicher und fertigten Fotos von den Beschädigungen. Anschließend informierten sie die Eltern der Jungen darüber, dass die Bundespolizei gegen ihr Söhne ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung einleiten wird.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Dortmund Pressestelle Hendric Bagert Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 – 1012 Mobil: +49 (0) 173 71 50 710 E-Mail: presse.do@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89 44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*