BPOL NRW: Sieben Täter schlagen Reisenden zusammen – Wer kennt diese Männer?

Duisburg (ots) –

Im Duisburger Hauptbahnhof schlugen, traten und bespuckten am Mittwochabend (29. Dezember 2021), um 19.40 Uhr, sieben unbekannte, junge Männer zwei Reisende (20, 22). Die Geschädigten flüchteten in einen Zug und begaben sich nach Düsseldorf auf die Wache am Hauptbahnhof. Nun bittet die Bundespolizei um Hilfe aus der Bevölkerung. Wer kennt diese Männer?

Es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen der siebenköpfigen Gruppe und dem 20- und 22-Jährigen. Sie gingen auf die Geschädigten zu und attackierten sie mit Schlägen und Tritten. Die Tatverdächtigen schlugen den Geschädigten mit der Faust in das Gesicht, bespuckten sie und traten ihnen in den Unterleib. Zudem soll eine Flasche in deren Richtung geworfen worden sein.

Die Geschädigten retteten sich aus dieser Situation, in dem sie auf dem Bahnsteig in den dort stehenden Zug einstiegen und nach Düsseldorf fuhren. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen der gemeinschaftlich begangenen gefährlichen Körperverletzung.

Mit Beschluss ordnete das Amtsgericht Duisburg die Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern der unbekannten Tatverdächtigen an.

– Wer kennt die Personen auf den Lichtbildern? – Wer kann Hinweise zu ihrer Identität und ihrem Aufenthaltsort geben?

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Link zu den Fotos: https://www.bundespolizei.de/Web/DE/04Aktuelles/04Fahndungen/2022/oefa_41_2022.html

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Düsseldorf Dajana Burmann Telefon: +49 (0) 211 179276-150 Mobil: +49 (0) 173 56 78 643 E-Mail: presse.d@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108 40210 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*