POL-ME: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss – Hilden – 2210011 (FOTO)

Mettmann (ots) –

Am frühen Samstagmorgen des 01.10.2022, gegen 05.00 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Hilden, mit einem silbergrauen PKW Mercedes ML270 CDI, die Ellerstraße in Hilden, von welcher er nach rechts in die Heerstraße abbog. Dabei verlor er aus zunächst ungeklärter Ursache, wahrscheinlich aber wegen unangepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn, die Kontrolle über seinen SUV. Der Mercedes überrollte eine Verkehrsinsel in der Fahrbahnmitte, wobei der Wagen mit einem Verkehrszeichen kollidierte. Hierdurch verlor der 31-Jährige endgültig die Kontrolle über den Mercedes. Der Geländewagen kollidierte mit einem am Fahrbahnrand geparkten blauen PKW BMW der 3er-Serie. Dieser wurde von der großen Wucht des Zusammenpralls in einen Grundstückszaun neben der Straße geschleudert. BMW und Zaun wurden dabei schwer beschädigt. Der Mercedes drehte sich noch um 180 Grad, bevor er ebenfalls schwer beschädigt zum Stillstand kam.

Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellte sich schnell heraus, dass der 31-jährige Unfallverursacher, der beim Unfall nur leicht verletzt wurde und ärztliche Behandlung ablehnte, deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille (0,82 mg/l). Daraufhin leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen einer Trunkenheitsfahrt mit Verkehrsgefährdung gegen den Hildener ein. Der Führerschein des Beschuldigten wurde sichergestellt, dem 31-Jährigen bis auf weiteres jedes Führen führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge ausdrücklich untersagt.

Der Mercedes und der BMW waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden an der Verkehrsinsel, den beiden Fahrzeugen und dem Grundstückszaun beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 16.000,- Euro. Die Hildener Feuerwehr erschien am Unfallort und streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann – Polizeipressestelle – Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*