BPOL NRW: Urlaubsreise mit Hindernissen – Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

Büren-Paderborn-Lippstadt (ots) –

Getrübte Urlaubsfreuden dürfte eine 56-jährige empfunden haben, als sie in der Nacht zum Mittwoch (05. Oktober) bei der Bundespolizei am Flughafen Paderborn-Lippstadt zur Ausreise kam.

Als die Italienerin ihren Pass zur Kontrolle vorlegte, stellten die Beamten einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Arnsberg fest. Die Lippstädterin hatte noch eine erhebliche Reststrafe wegen Betruges offen. Erst nach der Zahlung von über 5.000 Euro konnte sie eine Haftstrafe von 54 Tagen abwenden und ihren Flug nach Antalya antreten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Münster Pressestelle Markus Heuer Telefon: 0251 97437 – 1012 E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1 48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*